Archiv der Kategorie: %s Filme

Vonadmin

Sachsenwald-Film „Frühling`s Erwachen“ entdeckt

Sachsenwald-Film „Frühling`s Erwachen“ entdeckt

Maybe one of the Third Reich’s best-kept secrets – pornographic films shot by the Nazis in the woods near Hamburg …

Vor etwas mehr als zehn Jahren griffen renommierte Zeitungen (FAZ, The Guardian) ein skandalöses Thema im Zusammenhang mit dem Dritten Reich auf. Porno-Filme aus der NS-Zeit. Ein echter Skandal, der Höchstauflagen für Zeitungen und hohe Einschaltquoten für Medien verspricht.

Unter dem Begriff „Sachsenwald-Filme“ sind zwei Titel bekannt geworden: „Der Fallensteller“ und „Frühling`s Erwachen“.

Die Suche nach diesen Filmraritäten blieb leider jahrelang ergebnislos. Bis jetzt.

Das höchste Gebot bei einer Auktion bescherte uns den Zuschlag und einen echten Glücksfund!

Auf einer Bakelitspule mit der Aufschrift „Reichsanstalt für Film und Bild“ befindet sich in guter Qualität der 16mm Film „Frühling`s Erwachen“. Ein Mitarbeiter der „Reichsfilmkammer“  und später des „Reichsfilmarchives“ gelang zum Kriegsende die Flucht aus Berlin. Neben wichtigen Dokumenten konnte er auch einige Filme aus Berlin herausschaffen.

Unser 16mm „Filmschatz“, liegt bereits abgetastet auf HD vor. Wir veröffentlichen in unserem ZR Blog vorab einige, wenige Fotos aus dem Film „Frühling`s Erwachen“ und später auch einen Trailer in unserem Youtube Kanal.

Eventuelle Zweifel an der Echtheit des Filmes sind inzwischen ausgeräumt. Sowohl die Äußerungen eines ehemals in Hamburg ansässigen Kinobetreibers, als auch die Vermutungen eines  sogenannten „Investigativ-Fernsehjournalisten“ wurden inzwischen als gegenstandslos zur Kenntnis genommen.

Die Meinung des Medienexperten Werner Nekes (Filmsammler und Medienexperte) und die Nachforschungen des Autors, Thor Kunkel („Endstufe“), beurteilen wir eindeutig  wichtiger, als vollkommen unreflektierte Presseberichte.

Wir veröffentlichen heute und hier einige aussagekräftige (vollkommen jugendfreie!) Fotos aus dem Sachsenwald-Film „Frühling`s Erwachen“.

Autoren, Filmproduktionen, Journalisten wenden sich bitte an:

agentur-MzH(at)zeitreisen-verlag.de

Mit freundlichen Grüßen

Ihre

Agentur Meier zu Hartum

PS.: Leider können und wollen wir keine freizügigeren Fotos und Filmaufnahmen (die reichlich vorhanden sind !) in unserem Blog einstellen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Zeitungsredaktionen, Filmproduktionen, TV-Sendern und Journalisten bieten wir Fotos und Filmausschnitte weltweit zur Lizensierung an.

Das Copyright aller hier veröffentlichten Fotos liegt bei der Agentur Meier zu Hartum.

 

Vonadmin

Passagierschiff „Deutschland“ – Seereise New York 1938 – rare film footage -Agentur Meier zu Hartum

Passagierschiff „Deutschland“ – Seereise New York 1938 – rare film footage -Agentur Meier zu Hartum

 

Passagierschiff „Deutschland“ – Seereise New York 1938 – rare film footage -Agentur Meier zu Hartum

Wir stellen Ihnen eine interessante Neuerwerbung vor, die ab sofort unser Filmarchiv erweitert. Der komplette Filmnachlass (8mm Schmalfilm) stammt von einer gut situierten Familie aus Süddeutschland, die über drei Jahrzehnte ihre Familienchronik als ambitionierte Amateurfilmer dokumentiert hat.

Aus dem gesamten Konvolut stellen wir Ihnen drei aussagekräftige Kurzfilme einer Seereise mit dem Passagierschiff „Deutschland“ (Doppelschraubenschiff Baujahr 1924, Spitzname: „Cocktail Shaker“) nach Amerika (u.a. New York, Washington) und Kuba (Havanna) im Jahr 1938 vor.

Beeindruckende Schmalfilmaufnahmen der Skyline von New York, das hektische Leben in den Straßen der weltbekannten Großstadt und das „Weisse Haus“ in Washington in den 1930er Jahren.
Folgen Sie uns auch auf einer Zeitreise in das
Havanna die Hauptstadt der Republik Kuba in den 1930er Jahren. Das „Kapitol“ in Havanna (Kuba) und die bekannte Straße am Ufer, der Malecón, der Treffpunkt in Havanna.

Sie suchen interessante Filmclips für Ihr Projekt (Homepage, Filmdokumentation, Ausstellung)?
Das Filmmaterial steht bereits in HD Qualität abgetastet zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Marc Meier zu Hartum

If you`re looking for rare historical filmfootage, historical pictures and eyewitness filminterviews please get in contact with us.
We offer a private view from Germany, Europe, Cuba and the United States of America.
Now check out our playlist of short filmclips on youtube.
With kind regards
Marc Meier zu Hartum

http://www.youtube.com/user/AgenturMeierzuHartum/about

 

Vonadmin

Reichskanzlei Dienststelle Berchtesgaden – rare archival filmfootage available

 

Hitlers Reichskanzlei in Berchtesgaden
Filmdokumentation

Im Ortsteil Stanggaß, unweit von Berchtesgaden, wurde in den Jahren 1936 und 1937 ein zweiter Regierungssitz, die „Reichskanzlei Dienststelle Berchtesgaden“,  erbaut. Während der Anwesenheit Hitlers in Berchtesgaden wurden die Regierungsgeschäfte von hier aus geleitet. Zum Kriegsende nutzte das Oberkommando der Wehrmacht die „Kleine Reichskanzlei“.

Nach dem Abzug der US-Armee konnte unser Kamerateam das Bauwerk und die Bunkeranlage in unverändertem Zustand dokumentieren.

Über eine Stunde professioneller Filmaufnahmen des zweiten Regierungssitzes des Dritten Reiches (neben der Neuen Reichskanzlei in Berlin) können von interessierten Produktionsfirmen und TV Sendern weltweit lizensiert werden.

If you`re looking for rare archival filmfootage and filmlicensing please get in contact with us.

Mit freundlichen Grüßen
Agentur Meier zu Hartum
Marc Meier zu Hartum

Vonadmin

Glaube und Schönheit – Filmdokumentation in englischer Sprache erschienen

Die Filmdokumentation „Die Geschichte des BDM-Werkes Glaube und Schönheit“ ist in englischer Sprache auf dem amerikanischen und kanadischen Markt im Format NTSC erhältlich.

Die Reichsreferentin des BDM Dr. Jutta Rüdiger, die Beauftragte des BDM-Werkes, Clementine zu Castell und weitere Zeitzeuginnen schildern aus ihrer Sicht die verschiedenen Aufgabenfelder, die der Bund Deutscher Mädel von der Gründung bis zum Kriegende zu bewältigen hatte.

In den Jahren 1938/39 entstand im Auftrag der Reichsjugendführung der Film „Glaube und Schönheit“. Hinrich Medau, der Begründer der Medau-Gymnastik und die BDM-Werk Beauftragte Clementine zu Castell konnten Hans Ertl für die Dreharbeiten gewinnen. Es entstand ein Film der die verschiedenen Aufgabenfelder im BDM-Werk anhand von einmaligen Filmaufnahmen darstellt.

Unverkennbar im Stil Leni Riefenstahls gestaltet Hans Ertl diesen Kulturfilm, der im Oktober 1939 in den Kinos laufen sollte. Dazu kam es jedoch nicht mehr – Propagandaminister Goebbels verbot den Film…

 

The history of the nazi BDM movement „Belief and beauty“

At its peak, the Hitler Youth organization in Germany boasted over eight million members. The Belief and Beauty Society for females 17-21 was a tie-in between the league of German Girls and the Nazi Frauenschaft. The idea was that girls should take part in the work of the whole Volksgemeinschaft / People’s Community before they went on to jobs or to marry and have children. Former members and leaders of the League of German Girls Dr. Jutta Rüdiger and leader of the Belief and Beauty Society Clementine zu Castell recall the League from its beginnings to the end of the war. To expand the education of female youth, National Youth Leader Baldur von Schirach founded the BDM Belief and Beauty Society on January 19, 1938. In 1938 and 1939, the film Belief and Beauty was created by order of the National Youth Leadership. Hinrich Medau founder of the Medau gymnastics school and Clementine zu Castell were able to get “Hitler’s photographer” Hans Ertl’s cooperation in making this film. Filmed in the unmistakable style of director Leni Riefenstahl, this first-ever documentary on the society was to open in German theaters in October 1939, but Nazi Minister of Propaganda Dr. Joseph Goebbels prohibited the film’s release due to the outbreak of World War II. The DVD includes the actual never before released 1938 film Belief and Beauty.
B&W, 50 min. + 30 min. bonusfilm, optional english and german language soundtracks.

For licensing requests please get in contact with us.

agentur-MzH(at)zeitreisen-verlag.de

 

 

 

DVD CoverrückseiteNeupressung BRD

 

Vonadmin

Wien 1941 – Schmalfilmaufnahmen eines deutschen Offiziers

Wien im Krieg 1941

Die Truppenverlegung per Eisenbahn von Frankreich nach Osten (Polen, Rumänien) dokumentierte ein Offizier der Wehrmacht, Walther Neuer, mit seinen Schmalfilmaufnahmen (8mm & 16mm).

Seine persönlichen Eindrücke einer Zwischenstation während der Verlegung sind bei ausländischen Filmproduktionen sehr gefragt. „Wien 1941“ ist derzeit der begehrteste Amateurfilm unseres Archives.  Dies nehmen wir gerne zum Anlaß, auf unseren Filmclip hinzuweisen:

If you`re looking for rare historical filmfootage, historical pictures and eyewitness filminterviews please get in contact with us.We offer a private view from Germany, Europe, Cuba and the United States of America. Now enjoy our collection of short filmclips on youtube:

http://www.youtube.com/user/AgenturMe…

With kind regards

Marc Meier zu Hartum

PS: Send your inquiry to:

agentur-MzH(at)zeitreisen-verlag.de

 

 

Vonadmin

Die Helden von Stein (Filmdokumentation)

Die Helden von Stein

(Filmdokumentation von Piotr Szalsza)
70 Jahre Kriegsende 1945-2015
Am Ende des II. Weltkrieges, an der Schwelle zur Freiheit, fand im Zuchthaus Stein ein grausames Massaker statt, dem 44 zum Tode verurteilte, meistens politische Gefangene, zum Opfer fielen. Es waren Mitglieder der „Antifaschistischen Freiheitsbewegung Österreichs” – darunter die beiden Franziskaner Pater Angelus Steinwender und Pater Kapistran Pieller, sowie auch Anton Granig, ein katholischer Priester.
Der Gruppe der Ermordeten gehörten außerdem polnische Patrioten sowie einige Österreicher – Mitglieder einer geheimen antifaschistischen polnischen Untergrundorganisation STRAGAN („Marktbude“) – an.

Wir konnten das Filmprojekt der Wiener-Krakauer Kultur-Gesellschaft  mit Schmalfilmmaterial aus unserem Archiv unterstützen.

Vielen Dank für die angenehme Zusammenarbeit und viel Erfolg mit diesem und weiteren Projekten.

Ihre

Agentur Meier zu Hartum

Marc Meier zu Hartum

 

Sie finden weitere interessante Filmclips in unserem Youtube Filmkanal:

http://www.youtube.com/watch?v=HBfqnUMio1A

 

 

Vonadmin

Rare historical filmfootage available for broadcasting

If you`re looking for rare historical filmfootage, historical pictures and eyewitness filminterviews please get in contact with us.We offer a private view from Germany, Europe, Cuba and the United States of America. Now enjoy our collection of short filmclips on youtube:

http://www.youtube.com/user/AgenturMeierzuHartum/about

With kind regards

Marc Meier zu Hartum

 

PS: Send your inquiry to:

agentur-MzH(at)zeitreisen-verlag.de

 

 

 

 

 

Vonadmin

Archivmaterial über die Olympischen Sommerspiele 1936 gesucht

Heute erreichte uns erneut eine Anfrage aus dem Ausland zu einem Filmclip in unserem Youtube TV Kanal. Die Produktionsfirma sucht unveröffentlichtes Amateurfilmmaterial für ihre TV-Dokumentation über die Olympischen Sommerspiele 1936. In unserem Archiv befinden sich mehr als 30 Minuten Filmmaterial, ein umfangreiches Konvolut an privaten Fotos und interessante Archivalien zu diesem zeitgeschichtlich bedeutsamen Sportereignis.

Wenn auch Sie eine Filmdokumentation, Ausstellung o.ä. Projekt  zu diesem Thema planen, senden Sie uns bitte Ihre Anfrage.

Mit freundlichen Grüßen

Marc Meier zu Hartum

 

PS: Die Olympischen Sommerspiele 1936 fanden vom 1. bis 16. August in Berlin und Kiel (Wassersport u. Segelwettbewerbe) statt.

Wenn Sie über private Filme und/oder Fotos verfügen können Sie sich gerne direkt an uns wenden.

 

Vonadmin

Köln 1930 Schmalfilm „Rheinlandbefreiungsflug“ – Luftschiff „Graf Zeppelin“

„Rheinlandbefreiungsflug 1930”

Ein echter Glücksfund erweitert ab sofort unseren Archivbestand.
Das Filmmaterial steht bereits in HD Qualität abgetastet zur Verfügung.

Der Amateurfilmer bewies ein besonderes Gespür für herausragende zeitgeschichtliche und luftfahrttechnische Ereignisse, als er im Juli 1930 die Landung des Luftschiffes LZ 127 “Graf Zeppelin” mit dem Luftschiffpionier Hugo Eckener an Bord auf dem Flughafen Butzweilerhof festhielt. Etwa 150.000 Zuschauer fanden sich anlässlich des “Rheinlandbefreiungsfluges” auf dem Flughafen in Köln ein. Im Film zu sehen ist ein Daimler L 20 B Flugzeug mit der Kennzeichnung D-1214.
Der Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer traf sich an dem Sommerwochenende Anfang Juli 1930 mit dem Sohn der Rheinische Gummiwarenfabrik Franz Clouth GmbH, Max Clouth, auf dem Kölner Traditionsflugplatz.

Bitte schreiben Sie uns eine e-mail mit Ihrer Anfrage, wir melden uns umgehend bei Ihnen. Sie suchen interessante Filmclips? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage
(agentur-MzH@zeitreisen-verlag.de).

Mit freundlichen Grüßen
Marc Meier zu Hartum

 

Vonadmin

Fotos der Weltausstellung Paris 1937 erweitern unser Archiv

 

Ein befreundeter Antiquitätenhändler hat im September 2015 für uns einen wertvollen Fund gehoben. Ein Konvolut an schwarz-weiß Fotos der Weltausstellung 1937 in Paris ergänzt unseren Film „Weltausstellung in Paris 1937“. Herzlichen Dank dafür. Wenn Sie historisches Foto und / oder Filmmaterial besitzen, können Sie sich gerne an uns wenden.

Anläßlich eines Ausflugs von Robert Ley und seiner Frau Inga zur Weltausstellung 1937 in Paris entstanden diese unveröffentlichten Schmalfilmaufnahmen. Der Eiffelturm, „Deutscher Pavillon“ und private Eindrücke von Paris wurden auf 8mm s/w Filmmaterial festgehalten.

Bitte schreiben Sie uns eine e-mail mit Ihrer Anfrage, wir melden uns umgehend bei Ihnen. Sie suchen interessante Filmclips? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage
(agentur-MzH@zeitreisen-verlag.de).

Mit freundlichen Grüßen
Marc Meier zu Hartum